Ablauf und Termine

Die schriftlichen Wettbewerbsarbeiten sind bis spätestens 27. November 2015 (Poststempel oder E-Mail Eingang) an

Schweizer Kochverband
«gusto16»
Postfach 3027
CH-6002 Luzern

oder an: gusto@kochverband.ch einzusenden.

Jede Bewerberin und jeder Bewerber ist berechtigt, mehrere Vorschläge einzureichen. Es kann aber nur mit einer Arbeit an der Finalrunde teilgenommen werden.

Jede Wettbewerbsarbeit muss den gestellten Anforderungen entsprechen. Von den beiden Tellergerichten ist ein Foto (Formular 1) der schriftlichen Arbeit beizulegen.

Das Dossier darf nicht geheftet werden – die Blätter müssen einzeln entnehmbar sein.

Von der Jury als unvollständig befundene Arbeiten werden mit einem entsprechenden Hinweis zurückgesandt. Sie haben keinen Anspruch auf eine Teilnahmeurkunde und das Bewerbergeschenk.

Die Jurierung der schriftlichen Arbeiten erfolgt im Dezember 2015. Der Entscheid der Jury wird den ausgewählten Finalisten bis spätestens Ende Dezember 2015 schriftlich mitgeteilt. Alle eingereichten Dossiers gehen nach der Auswahl der Finalisten in den Besitz der Prodega/Growa/Transgourmet, Transgourmet Schweiz AG über.

  • 3. August 2015 bis 27. November 2015

    Einreichung der Wettbewerbsunterlagen (Poststempel oder E-Mail Eingang)

  • Bis Ende Dezember 2015

    Auswertung der eingegangenen Lösungen durch die Jury und Benachrichtigung aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer

  • 21. Januar 2016

    Fotoshooting aller neun «gusto16»-Finalistinnen und -Finalisten sowie Informationen von der Jurypräsidentin Doris Vögeli zum Wettkochen am Finaltag.

  • 17. März 2016

    Finalkochen in der Schulküche der Berufsfachschule BBBaden, anschliessend Transfer nach und Übernachtung in Zürich

  • 18. März 2016

    Galaabend und Siegerehrung im Lake Side Zürich.